fischertechnik Advanced „Ships + More“ - fischertechnik GmbH
nominiert für TOP 10 Spielzeug 2007


Alter: ab 7 Jahre | gefundener Preis: 79,95 Euro
fischertechnik geht ins Wasser: Neuer Baukasten zum Thema Schiffe. Aus den Bausteinen entstehen verschiedene große Schiffmodelle oder zwei Boote – aber immer mit Zubehör auf dem Wasser und an Land. So entsteht mit den schwimmfähigen und robusten Modellen eine ganze Spielwelt!

Die Sirene dröhnt – gekonnt bugsiert der Schlepper das große Forschungs-schiff in den kleine Hafen. Auf den Wellen wiegen sich ein Fischkutter und ein schicke Schnellboot. Vom Landungs-steg beobachtet ein Angler das Treiben in der Bucht. Mit den neuen Baukästen fischertechnik BASIC Boats und fischertechnik ADVANCED Ships + More wird das Planschbecken oder der Gartenteich zum Ozean.

Erstmals seit der Markteinführung vor über 40 Jahren präsentiert fischertechnik Baukästen zum Thema Schifffahrt. Dabei hat sich der traditionsreiche Hersteller von Konstruktionsspielzeug seinem Anspruch verpflichtet, auch bei die-sem Thema Technik begreifbar zu machen. Detailgetreue Funktionen wie die Ankerwinde oder der Kran ermöglichen realitätsnahe Spielsituationen.

Auf einem schwimm- und tragfähigen Rumpf sind Adapterplatten für die Aufbauten mit fischertechnik-Bausteinen eingelassen. Der für den Rumpf verwendete Kunststoff EPP ist elastisch, aber auch stabil.

Der Kunststoff EPP (Expandierbares Polypropylen) wird vor allem im Automobilbau, als Isoliermaterial und als Schutzverpackung verwendet. fischertechnik setzt den vielseitigen Kunststoff erstmalig in den Baukästen als wesentliches Bauelement ein. Der Schaumstoff besteht aus expandier-ten, vorwiegend geschlossenzelligen Polypropylen.

EPP ist völlig frei von Treibgasen und Treibmitteln, nimmt in geringen Mengen Wasser auf, ist leicht und kann in ver-schiedenen Farben und Oberflächen hergestellt werden. Diese Eigenschaften prädestinieren EPP für die Herstellung des Rumpfes

Aus dem Baukasten BASIC Boats (29,95 Euro/ab sieben Jahre) entstehen aus 110 Bauteilen in den fischertechnik Docks drei verschiedene Modelle: ein Fischkutter, ein schickes Schnellboot und ein Hafenschlepper. Mit dem Fisch-kutter können die fischertechnik-Kapitäne auf Fischfang gehen. Mit zwei Seilwinden werden die großen Schleppnet-ze wie bei den großen Vorbildern ausgesetzt und wieder eingeholt. Ist der Fang auf dem Fangdeck verstaut und wieder an Land gebracht worden, dann kann der Schleppnetzfischer vor Anker gehen.

Zwei mit fischertechnik-Bausteinen verbundene Rumpfelemente sind die Basis für das große Forschungsschiff aus dem Baukasten fischertechnik ADVANCED Ships + More (79,95 Euro/ab sieben Jahre). Das Schiff unternimmt Forschungsfahrten zu fernen Zielen.

  • PRESSEBILDER

    Alle Pressebilder und Videos zum Download
    (zip-Datei ca. 24 MB)

    Download
  • PRESSETEXTE

    Alle Pressetexte zum Download
    (zip-Datei ca. 226 kB)

    Download
  • PRESSEKONTAKT

    Volker Simon
    Telefon +49 (0711) 248922-10
    Telefax +49 (0711) 248922-20
    volker.simon@lmpr.de

    LässingMüller Public Relations
    Gerokstraße 6
    70188 Stuttgart
    www.laessingmueller.de

    fischertechnik: Marcus Keller
    Telefon: +49 (07443) 12 4868
    Telefax: +49 (07443) 12 8831
    marcus.keller@fischer.de

    fischertechnik GmbH
    Weinhalde 14-18
    D - 72178 Waldachtal
    www.fischertechnik.de
Weitere
Nominierte
Mobile Spy Bug
Spy Gear, Vertrieb durch Sablon Germany GmbH
Carrera Digital 132
Stadlbauer Marketing + Vertrieb Ges.m.b.H
SIKU Control32: MAN mit Tieflader
Sieper GmbH
Action Cam ATC 2000
Oregon Scientific (Deutschland) GmbH
Mitmachmühle Bastelsets
KnorrPrandell GmbH
Peter Maffays Drache „TABALUGA“
HEUNEC Plüschspielwarenfabrik GmbH & Co. KG
LEGO Castle: Große Königsburg
LEGO GmbH
Springpferd Tawny
Mattel GmbH
Monopoly Deutschland
Hasbro Deutschland GmbH
Cranium Family Fun
Jumbo Spiele GmbH
» alle Nominierten

© Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels e.V.